Erektionsstorung:

 

Sexuelle Potenzen spielen bei Männern eine große Rolle. Bei Erektionsstörungen greifen sie oft zu Potenz Tabletten oder Erektionshilfe, um Abhilfe zu schaffen.

Unter Erektionshilfe versteht man verschiedene Methoden, um eine Erektion zu erzielen. Mechanische Hilfen wie Penispumpen oder Penisringe werden heute nur noch angewendet, wenn die Einnahme von Tabletten auf Grund von Nebenwirkungen, Allergien oder anderen schwerwiegenden Gründen nicht möglich ist. Wegen ihrer leichten Handhabe, guten Verträglichkeit und hoher Wirkung haben sich die Tabletten allgemein durchgesetzt.

Man unterscheidet 3 verschiedene Wirkstoffe: Sildenafil, Vardenafil und Tadalafil. Die Tabletten wirken nach demselben Prinzip: sie bewirken eine Verbesserung der Blutversorgung der Adern um den Penis. Dadurch füllen sie ich bei Erregung besser mit Blut und der Penis versteift sich. Dadurch wird der Geschlechtsverkehr möglich. Die Potenz Tabletten unterscheiden sich im Preis und der Wirkungsdauer. Sildenafil wirkt am kürzesten (4-6 Stunden), Vardenafil etwa 12 Stunden und Tadalafil bis zu 36 Stunden.

Welches Mittel bei Erektionsprobleme am geeignetsten ist, Potenzen zu verbessern ist verschieden. Man muss Wirkstoffkonzentration, Wirkungsdauer und Preis gegeneinander abwiegen.